Aktuelle Projekte

Bunt ist keine Farbe,
bunt ist das Leben!

Pimp your Town Bad Salzungen - Politik zum Anfassen e.V.

Planspiel zur Kommunalpolitik

Unter dem Namen Pimp your town wird es ein temporäres "Pop-up-Jugendparlament geben, in der Jugendliche aller Schulformen der Stadt Bad Salzungen gemeinsam mit lokalen Politiker*innen sich die Kommunalpolitik erarbeiten und diese interaktiv kennenlernen und selbst als fiktiver Stadtrat tätig werden. Im Planspiel schlüpfen die Schulklassen in die Rolle von Ratsmitgliedern und beraten Anträge, treffen Entscheidungen, immer begleitet von Mitgliedern des Stadtrates.

Die Jugendlichen sollen dabei die die Aufgaben und Bedeutung einer Kommunalpolitik erfahren und erleben und zugleich verstehen wie Kommunalpolitik abläuft, welche Verfahrenswege notwendig sind. Die Jugendlichen erleben dabei gleichzeitig unter der direkten Mitarbeit bzw. Begleitung durch reale Kommunalpolitiker das eine funktionierende (Kommunal)Politik auf den Konsens und die Fähigkeit zur Kompromissbildung angewiesen ist und ständige Aushandlungsprozesse maßgeblich sind. Die Jugendlichen werden somit zu Expertinnen und Experten für Kommunalpolitik, die Jugendlichen oftmals mehr noch als Bundes- oder Landespolitik weniger bekannt ist, obwohl sie ihr direktes Umfeld und Ihren Alltag weitaus konkreter bestimmen als die Rahmenbildung seitens Bundes- oder Landespolitik.

Dazu ist ein interaktives Planspiel vorgesehen, dass alle Schulen  Bad Salzungens einbindet, an denen Jugendliche der Klassenstufe 9 vorhanden sind. Der interaktive Ansatz eines Planspiels, das konkret auf die Bedürfnisse und Fähigkeiten der Jugendlichen zugeschnitten ist, ist dabei besonders erfolg versprechend.

Neben drei Gruppen, die in die Rolle der Abgeordneten schlüpfen gibt es eine vierte Gruppe, die als "Presseklasse" die gesamte Veranstaltung begleitet und dokumentiert. Mit Hilfe der Projektdurchführenden wird ein reichhaltiges Material zu der Veranstaltung angefertigt, dass im weiteren Verlauf für Präsentationszwecken vielseitig einsetzbar ist. Unter entsprechender Verwendung an den Schulen kann somit eine größere Gruppe an den Erfahrungen und Kenntnissen als die der unmittelbar am Projekt beteiligten

Zeitraum  01.03.2019 bis 31.12.2019 (Planspiel vorrausichtlich 20.05 -22.05.2019) / Geplante Personenzahl 100

Protokoll und Fotos: www.pimpyourtown.de/bad-salzungen/

"Widerstandsbischof Matthias Ehrenfried" - Kirchenchor Bremen (Geisa)

Durch das Projekt soll der Austausch und Sensibilisierung unter den Teilnehmenden über das Thema Rassismus und Antisemitismus ermöglicht werden.

Im Rahmen des Projektes wird es eine Stadtführung durch das Bistum Würzburg geben. Diese ist angelehnt an die Spuren des "Widerstandsbischofs" Matthias Ehrenfried

Bischof Matthias Ehrenfried, welcher zu den energischen Gegnern des NS-Regimes zählte, wurde von seinen Zeitgenossen als „Widerstandsbischof“ bezeichnet. Er setze sich zum einen für die Wahrung der kirchlichen Rechte ein, was beispielsweise an der Verhinderung der Schließung der Würzburger Theologischen Fakultät deutlich wird. Zum anderen stand er deutlich gegen Mord, Verfolgung und Unterdrückung unter den Nazis. Nach der deutschen Kapitulation 1945, setzte er sich für Flüchtlinge, Umgesiedelte und Ausgebomte ein.

Es ist eine gemeinsame Auswertungsveranstaltung im Denk bunt im Wartburgkreis geplant, welche auch pressewirksam beworben und dokumentiert wird.

Zeitraum  01.04.2019 bis 31.08.2019 (Tagesfahrt am 01 Mai nach Würzburg) / Geplante Personenzahl ca 50

Bildquelle: Wikipedia

Politbühne beim Rock am Berg Open Air 2019 - Rock am Berg Merkers e.V.

Im Rahmen des Musikfestivals Rock am Berg Open Air installieren wir eine externe Politbühne, welche unabhängig vom eigentlichen Festival für jede_n kostenfrei zugänglich ist. Das Politforum wird drei Tage dauerhaft bespielt und im Wechsel aus Vorträgen, Workshops, Filmen und Musik somit ein breites Publikum angesprochen. Hier sollen Informationen ausgetauscht werden, Diskussionen geführt werden und auch nachhaltig verinnerlicht werden. Das durchweg positive Feedback der letzten Jahre bestätigt die Herangehensweise.

Theaterstück zum 30-jähringen Jubiläum von Revolution und Grenzöffnung - Arbeitskreis Grenzmuseum Schifflersgrund e.V.

Theaterprojekt des Grenzmuseum Schifflersgrund in Kooperation mit der StaatlichenRegelschule Treffurt und dem Landestheater Eisenach. Ziel ist die Entwicklung und Umsetzung eines Theaterstücks im Kontext der deutschen Teilungsgeschichte.

Das geplante Theaterstück versteht sich als interdisziplinäres Projekt zur Demokratiebildung: Geschichte soll erfahren und erfahrbar gemacht werden, die soziale und künstlerische Komepetenz gefördert, Selbstwirksamkeitserfahrungen gesammelt und das Bewusstsein für Demokratie und Freiheit nachhaltig geschärft werden.

Durchführung: Juni bis Dezember 2019. Aufführung 09.November (und weitere Termine)

Bildquelle: Grenzmuseum Schifflersgrund

„Stark-Cool-Fair“ – Soziales Kompetenz- und Deeskalationstraining für Schüler ab der 5. Klasse - Institut für Gewaltprävention, Selbstbehauptung und Konflikttraining e.V.

Das Training vermittelt Fähigkeiten wie das sozial angemessene und deeskalierende Verhalten in bedrohlichen Situationen, um antisoziales Verhalten und schwere Konflikte zu vermeiden. Diesbezüglich sind eine ausgeprägte soziale Kompetenz, Kommunikationsfähigkeit und Methoden zur Stressbewältigung erforderlich. Das Training orientiert sich an erlebnispädagogischen und erfahrungsbasierten Methoden und bindet neben Kommunikations-, Vertrauens- und Strategieübungen auch Gruppengespräche und Rollenspiele ein.

Kinder und Jugendliche benötigen die Erfahrungen und Erkenntnis, dass eine veränderte Selbst- und Fremdwahrnehmung, Akzeptanz auch von Andersartigkeit, erfolgreiches Stressmanagement, strategisches Denken und alternative Handlungsmöglichkeiten positive Erfolgserlebnisse und Selbstwirksamkeit bewirken. Wichtig ist diesbezüglich die Reflexion des Selbstbildes sowie sozial angemessener und im Alltag wirksamer Strategien. Besonders im Umgang mit verbalen Aggressionen sind prosoziale Alternativen notwendig. Es geht darum, in Konflikten fair, gewaltfrei und respektvoll miteinander zu streiten.

Durchführungsorte an Regelschulen im Wartburgkreis

Bildquelle: Institut für Gewaltprävention, Selbstbehauptung und Konflikttraining e.V.

Wir bedanken uns bei unseren Partnern

logo-Demokratie leben! logo-Demokratie leben!